Readspeaker Menü

Karl Marx


 

Marx_Depot

Seit 1993 wird die Karl-Marx-Büste von Will Lammert im Depot der Kustodie aufbewahrt. Die Bronze wurde 1953 geschaffen und anlässlich des Karl-Marx-Jahres zur Erinnerung an die Promotion in absentia im Aula-Foyer des Universitätshauptgebäudes aufgestellt. 1959 erhielt die Büste dann ihren endgültigen Platz vor dem UHG.
Ihr Abbau nach dem Umbruch 1989 war nicht unumstritten, und bis heute gibt es Diskussionen um die Wiederaufstellung der Bronzebüste. Zuletzt wurde die Marx-Büste im Rahmen der Veranstaltung Von Gespenstern und geteilten Himmeln mehrfach thematisiert: In einer künstlerischen Intervention von Sebastian Jung wurde die Büste vom Depot in die neue mitte Jena verbracht, sie stand im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion In Absentia. Eine Debatte über die Erinnerung an Karl Marx in Jena. Darüber hinaus wurden die der Ausstellung Masse Marx. Aus den Beständen der Kunstsammlung der Universität Jena weitere Objekte präsentiert, die das Konterfei des Philosophen zeigen.