Readspeaker Menü

Studio

Die Technik des Studiobetriebs dient der Bewältigung entscheidender Aufgaben in Forschung und Lehre am Lehrstuhl für Geschichte und Ästhetik der Medien.

Das Studio ist der Ort, an dem das Filmmaterial für die Forschung und Lehre sowie für Veranstaltungen des Lehrstuhls vor-, auf- und nachbereitet wird. Da das Filmmaterial die Basis des filmwissenschaftlichen Arbeitens per se darstellt, d.h. für Analysen sowie Konkretionen in Theorie und Forschung zur Verfügung stehen muss, wird das audiovisuelle Bildmaterial in bestmöglicher Qualität benötigt, sodass erhebliche Datenmengen zustande kommen. Aus diesem Grund wird im Studiobetrieb ein FTP-Server verwaltet, damit große Datenmengen transferiert und sichergestellt werden können und zudem ein schneller und direkter Zugriff ermöglicht wird. Angesichts der benötigten Qualität des Filmmaterials für Lehre und Forschung ist zudem ein umfangreicher technischer Bestand sowie entsprechende, aktuelle Software unentbehrlich. Zurzeit steht eine Sammlung von rund 400 Filmen bereit.

Die Aufgaben, die im Rahmen des Studiobetriebs anfallen, umfassen folgende:
- Digitalisierung von audiovisuellen Medien
- Archivierung dieser digitalen Formate auf dem FTP-Server
- Katalogisierung und Verwaltung des FTP-Servers
- Digitale Nachbearbeitung der Filme (Schnitt)
- Anfertigung und Bereitstellung von Clips für Lehrveranstaltungen
- Transformation der Filme und Ausschnitte in verschiedene digitale Formate
- Pflege des Bestandes von Technik und Daten


Informationsgrafik zu den Arbeitsprozessen:

StudioEingang  

StudioAusgang