Readspeaker Menü

Dr. Caroline Smout

DFG-Projekt "Die Text-Bild-Rezeption Ovids im Trecento - Die Berchorius-Handschrift Gotha (Forschungsbibliothek, Membr. I 98) und ihr kultureller Kontext"Smout
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Kunsthistorisches Seminar Jena

Tel.    +  49 36 41 ·  9 · 44 150





2014 Promotion am Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin (bei Prof. Dr. Klaus Krüger), Dissertation: Sprechen in Bildern - Sprechen über Bilder. Allegorische Ikonotexte als Reflexionsfiguren vor der frühneuzeitlichen Kunsttheorie
seit 10/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt »Die Text-Bild-Rezeption Ovids im Trecento. Die Berchorius-Handschrift Gotha (Forschungsbibliothek, Membr. I 98) und ihr kultureller Kontext«
10/2012-09/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Historische Bildwissenschaft/Kunstgeschichte an der Universität Bielefeld bei Prof. Dr. Johannes Grave
10/2011-11/2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Klaus Krüger im DFG-Projekt »Signa und Res - Bildallegorien in der Renaissance (14.-16. Jahrhundert)« im Rahmen der Forschergruppe »Topik und Tradition. Prozesse der Neuordnung von Wissensüberlieferungen des 13. bis 17. Jahrhunderts« (FOG 606) an der Freien Universität Berlin
09/2010-08/2011 Promotionsstipendiatin am Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris innerhalb des Jahresthemas »Sprechen über Bilder - Sprechen in Bildern« unter der Leitung von Georges Didi-Huberman und Johannes Grave
01/2009-08/2010 Promotionsstipendiatin am Kunsthistorischen Institut in Florenz - Max-Planck-Institut (Direktion Prof. Dr. Gerhard Wolf)
11/2007-12/2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Klaus Krüger im DFG-Projekt »Illustrationen zu Dantes Divina Commedia: Text - Bild - Kommentar« im Rahmen des Kulturwissenschaftlichen Forschungskollegs »Medien und kulturelle Kommunikation« (SFB/FK 427) an der Universität zu Köln
2007 Promotionsstipendium der FAZIT-Stiftung
1998-2005 Studium der Kunstgeschichte, Geschichtswissenschaft und Germanistik in Bonn, Perugia und an der Freien Universität Berlin
  • Bildallegorie und Bilderzählung im 14. Jahrhundert
  • Bild-Text-Allegorien als Reflexionsfiguren vor der frühneuzeitlichen Kunsttheorie
  • Naturalisierung der Allegorie
  • Bild-Text-Verhältnis in spätmittelalterlichen Handschriften

Monographie

  • Sprechen in Bildern - Sprechen über Bilder. Die allegorischen Ikonotexte in den Regia Carmina des Convenevole da Prato, Wien / Weimar / Köln 2017 (Böhlau, Reihe Pictura et Poesis, Bd. 33). 

Aufsätze

  • Allegorie und Topik als Modelle der ästhetischen und epistemologischen Aufwertung von Malerei und Dichtung in den Regia Carmina des Convenevole da Prato, in: Frühmittelalterliche Studien 49, 2015, S. 165-202. 
  • »Pometum vernum tenet hoc genus, ecce, quaternum«. Zur poetologischen Reflexion und ästhetischen Realisierung des vierfachen ›Bildsinns‹ in den Regia Carmina des Convenevole da Prato, in: Kunst der Dantezeit. Diskurse und Figurationen, hg. v. Klaus Krüger, Friederike Wille, München 2016 (im Druck)
  • »Sehe ich meine Füße, leugne ich, gemalt worden zu sein mit den Gaben der Anmut oder des gefälligen Neuen«. Zu Reflexion und Sprechen über Malerei in den Regia Carmina des Convenevole da Prato, in: Kunstgeschichten. Parlare dell'Arte nel Trecento, hg. v. Gerhard Wolf, München 2016 (im Druck)